Kontoführung

FAQ

Kontoführung

Was ist ein Referenzkonto?

Das Referenzkonto ist ein Girokonto, welches Sie in Ihrem Namen bei einer Bank in Deutschland führen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgen die Auszahlungen ausschließlich zugunsten Ihres Girokontos.

Zeige mehr

Warum benötige ich ein Mobiltelefon im deutschen Mobilfunknetz?

Wir senden bei sicherheitsrelevanten Vorgängen/Transaktionen eine mobile TAN per SMS auf Ihr Mobiltelefon.

Dafür benötigen Sie ein Mobiltelefon mit einer SIM-Karte von einem Provider im deutschen Mobilfunknetz.

Das mobile TAN-Verfahren ist Teil des hohen Sicherheitsstandards der VTB Direktbank.

 

Zeige mehr

Was ist ein Freistellungsauftrag?

Um Kapitalerträge von einer Besteuerung frei zu stellen, muss von Ihnen ein Freistellungsauftrag eingereicht werden. Darin legen Sie den Anteil des Sparer-Pauschbetrages (auch: Sparer-Freibetrag) fest, bis zu dem keine Abgeltungsteuer abgeführt werden soll. Bei allen Kapitalerträgen die über diesen Freibetrag hinaus erzielt werden, wird die Abgeltungssteuer, der Solidaritätszuschlag und bei Kirchenmitgliedern die Kirchensteuer abgeführt.

Die aktuellen Höchstgrenzen für Freistellungsaufträge richten sich nach der aktuellen gesetzlichen Lage. Wenn Sie verheiratet sind, gelten höhere Freistellungsbeträge. Sie können hierfür auch einen gemeinsamen Freistellungsauftrag zusammen mit Ihrem Ehepartner erfassen.

Sie können Ihren Freistellungsauftrag jederzeit im Online Banking erfassen oder ändern.

Für die Einrichtung oder Änderung eines Freistellungsauftrages für VTB Invest, nutzen Sie bitte das Formular der Baader Bank, welche auf unserer Homepage hinterlegt ist. 

Zeige mehr

Geltung von Vollmachten im Todesfall

Die bei der VTB Direktbank erteilte Vollmacht berechtigt den Bevollmächtigten über den Tod hinaus zur Durchführung aller Geschäfte, die mit der Kontoführung in unmittelbaren Zusammenhang stehen.

Eine Auflösung von Konten durch den Bevollmächtigten ist nach dem Tod nicht möglich, hierzu ist ein Erbnachweis zu erbringen.

Zeige mehr

Welchen Umfang hat die Vollmacht?

Die Vollmacht berechtigt gegenüber der VTB Direktbank zur Durchführung aller Geschäfte, die mit der Kontoführung in unmittelbaren Zusammenhang stehen.

Der Bevollmächtigte kann insbesondere:

  • Über jeweilige Guthaben (z.B. durch Überweisung) verfügen und in diesem Zusammenhang auch Festgeldkonten (allerdings nicht online) einrichten.
  • Abrechnungen, Kontoauszüge und Mitteilungen entgegennehmen und anerkennen.
  • Weitere Unterkonten eröffnen (hierzu ist ein schriftlicher oder telefonischer Auftrag notwendig).
  • Das VTB Direktbank Online-Banking mit eigenen Zugangsdaten nutzen.


Die Vollmacht berechtigt nicht:

  • Zur Änderung von Kundenverträgen.
  • Zur Änderung der Referenzkontonummer.

 

Hinweis für den Bevollmächtigten:

Die Bank ist gesetzlich verpflichtet, Name und Anschrift des Bevollmächtigten festzuhalten; sie wird deshalb diese Daten speichern.
Bitte beachten Sie, dass mancher Geschäftsverkehr für den Bevollmächtigten nur schriftlich möglich ist.

 

Zeige mehr

Was muss ich hinsichtlich des VTB-NetKey bei einem Gemeinschaftskonto oder bei Vollmachten beachten?

Für VTB Direktbank Geld-/Depotkunden:

Jeder Kunde (jede Person) bekommt einen persönlichen VTB-NetKey und kann sich dazu einen Alias vergeben. Die VTB-NetKeys (und damit auch der Alias) werden allen Konten zugeordnet, auf die diese Person Zugriff hat. Dabei bleibt es gleich, ob es sich um die eigenen Konten, ein Gemeinschaftskonto oder aber Konten zu denen eine Vollmacht besteht, handelt.
 

Zeige mehr

Welche Mitteilungspflichten habe ich gegenüber der VTB Direktbank?

Sie sind verpflichtet, uns zu benachrichtigen, wenn Sie den Verdacht haben, dass Unbefugte Kenntnisse von Ihren Login-Daten erlangt haben oder Ihren Kontozugang nutzen. 

Bitte teilen Sie uns darüber hinaus schriftlich mit, wenn sich Ihre persönlichen Daten wie z. B. Ihr Nachname, Ihre Meldeadresse (speziell bei Änderung der Meldeadresse bei Wohnsitzwechsel ins Ausland), Ihr Referenzkonto (Girokonto), Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Mobiltelefonnummer geändert haben.

Die Änderungsformulare finden Sie im Download-Bereich hier.

Zeige mehr

Was muss ich bei einer Namensänderung beachten?

Im Falle einer Namensänderung bitten wir Sie, uns ein offizielles Originaldokument oder eine amtliche Ausfertigung des Originaldokumentes zu senden, aus dem die Namensänderung hervorgeht.

Folgende Dokumente werden akzeptiert: Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, Geburtsurkunde, Personalausweis und Reisepass. Bitte senden Sie eines der genannten Dokumente, sowie den Auftrag zur Namensänderung an folgende Adresse:

VTB Direktbank 
Kundenbetreuung 
Postfach 120
45951 Gladbeck

Ferner führen Sie bitte eines der Ident-Verfahren durch. Alle Informationen finden Sie hier.

Zeige mehr

Muss ich meinen Wohnsitzwechsel der VTB Direktbank mitteilen?

Ja. Sie sind bei einem Wohnsitzwechsel verpflichtet, der VTB Direktbank unverzüglich Ihre neue Adresse mitzuteilen.

Bitte loggen Sie sich dazu in Ihrem „VTB-Direkt“ Kundenportal ein und klicken Sie unter "Service & Verwaltung" auf "Adressänderung". Hier können Sie direkt Ihre neue Adresse eingeben.

Im Kundenportal „Mein VTB“ können Sie diese Änderung im Bereich „Verwaltung“ -> „Persönliches“ vornehmen. 
 

Zeige mehr

Was muss ich tun, wenn mein Konto bei der VTB Direktbank gesperrt wurde?

Bitte setzen Sie sich mit unserer Kundenbetreuung in Verbindung, damit wir Ihr Konto entsperren. 

Aus Sicherheitsgründen ist dieser Vorgang nicht online möglich. 

Zu Ihrer Sicherheit werden Ihnen einige Fragen zu Ihren persönlichen Kontoangaben gestellt. 

Kundenbetreuung: + 49 (0)69 - 66 55 8 99 99 oder per E-Mail an kundenservice@vtb-direktbank.de

Zeige mehr

Wo finde ich meine Steueridentifikationsnummer?

In der Regel finden Sie Ihre Steueridentifikationsnummer auf Ihrem letzten Einkommensteuerbescheid oder auf der Mitteilung des Bundeszentralamtes für Steuern.

Ihre Steueridentifikationsnummer ist Ihrem Finanzamt bekannt.

Sollten Sie Ihre Nummer in den genannten Unterlagen nicht finden, haben Sie die Möglichkeit, diese beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erneut anzufordern.
 

Zeige mehr

Wie bekomme ich eine Steuerbescheinigung?

Sie erhalten für alle Tages- und Festgeldkonten einmal jährlich – in der Regel im März des folgenden Jahres – eine Jahres-Steuerbescheinigung.

Sollten bei Ihnen keine Erträge angefallen sein, bekommen Sie keine Steuerbescheinigung.

Zeige mehr

Was ist der VTB-NetKey und wie funktioniert dieser?

Der VTB-NetKey ist Ihr sicherer Zugang zum Onlinebanking. Statt mit Ihrer Kontonummer melden Sie sich dabei mit Ihrem eigenen Benutzernamen an, den Sie selbst bestimmen können.

Sie können Ihren Benutzernamen wie folgt vergeben:
 

  • Melden Sie sich im Online-Banking an und wählen Sie anschließend den Reiter "Service".
  • Unter Alias finden Sie Ihren VTB-NetKey. Sie können hier bequem Ihren individuellen Benutzernamen (Alias) anlegen oder ändern. Sollten Sie sich nicht anmelden können, da Ihnen der VTB-NetKey fehlt prüfen Sie bitte Ihre Unterlagen, der VTB-NetKey wurde Ihnen per Mail zugesendet. Suchen Sie sich einen persönlichen Alias, den Sie sich leicht merken können, der aber für Außenstehende schwer zu erraten ist. Beispiele: "Sonnenuntergang1970", "Sonne_1970_online".
Zeige mehr

Was ist bei der Einrichtung des Benutzernamens (Alias) zu beachten?

Länge des Alias: 7-35 Zeichen

Der Alias darf nicht mit "VRK" beginnen.

Erlaubte Zeichen zur Vergabe des Alias sind:

       - Großbuchstaben (A-Z)
       - Kleinbuchstaben (a-z)
       - Ziffern (0-9)
       - Zulässige Sonderzeichen "- _ @"
       - Leerzeichen (außer am Anfang des Alias)

Zeige mehr

Was ist der SMS-Aktivierungscode?

Der SMS-Aktivierungscode ist ein initiales Login-Passwort, welcher Ihnen per SMS zugeschickt wird. Dieser wird für die Registrierung der „Mein VTB TAN-App“ sowie zur Erstanmeldung im „Mein VTB“ Kundenportal benötigt. 

Bitte bewahren Sie den SMS-Aktivierungscode nach Erhalt sicher auf, da er bei jeder Neuaktivierung der „Mein VTB TAN-App“ erforderlich ist.
 

Zeige mehr