Häufig gestellte Fragen

FAQ

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie alle häufig gestellten Fragen rund um unsere Produkte und Services. Für weiteren Support stehen wir Ihnen gerne über unsere Service Hotline oder das Kontaktformular zur Verfügung.

VTB Direkt

Wie kann ich eine Beschwerde oder eine Anregung an die VTB Direktbank richten?

Wir freuen uns über jede Beschwerde und Anregung, weil diese uns die Chance geben, unsere Services weiter zu verbessern und aus unseren Fehlern zu lernen. 

Sie können uns jederzeit gerne eine E-Mail an: kundenservice@vtb-direktbank.de senden oder unsere Kundenbetreuung (069 66 55 8 99 99) anrufen.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre Unterstützung.

Zeige mehr

Was passiert mit meiner Beschwerde?

Unsere Mitarbeiter in der Kundenbetreuung bearbeiten Ihre Beschwerde umgehend. Wir werden Sie schnellstmöglich über den Stand der Dinge informieren.

Zeige mehr

Was passiert mit meiner Anregung?

Unsere Mitarbeiter in der Kundenbetreuung bearbeiten Ihre Anregungen umgehend.

Wir werden Sie schnellstmöglich über den Stand der Dinge informieren und darüber, wie wir mit Ihrer Anregung verfahren werden.

Zeige mehr

Was kann ich tun, wenn ich mit der Reaktion auf meine Beschwerde unzufrieden bin?

Unsere Mitarbeiter sind bemüht, Ihre Beschwerde zu Ihrer vollsten Zufriedenheit zu bearbeiten.

Sollten Sie mit der Lösung unzufrieden sein, bitten wir Sie, noch einmal Kontakt mit unserem Kundenservice aufzunehmen, um mögliche Missverständnisse zu klären.

Sollten Sie mit der abschließenden Bearbeitung nicht zufrieden sein, haben Sie die Möglichkeit Ihre Problemstellung an den Ombudsmann des Bundesverbandes deutscher Banken weiterzuleiten.

In diesem Fall können Sie Ihre Beschwerde direkt an diese Behörde richten.

Ihre Beschwerde wird nach Erhalt aller relevanten Unterlagen vom Ombudsmann des Bundesverbands deutscher Banken an das Management Ihrer VTB Direktbank weitergeleitet.

Sollte in Ihrer Angelegenheit keine Einigung erzielt werden, fällt der Ombudsmann eine Entscheidung.

Bitte klicken Sie hier um die Kontaktdaten des Ombudsmannes zu erfahren.

Zeige mehr

Was bedeutet der Passus „Meldeadresse in Deutschland“?

Eine Person hat immer dann ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, wenn sie in Deutschland gemeldet ist und mehr als 180 Tage pro Jahr in Deutschland lebt.

Entscheidend ist die Eintragung in Ihrem Personalausweis oder Reisepass in Verbindung mit der Meldebescheinigung.

Zeige mehr

Muss ich meinen Wohnsitzwechsel der VTB Direktbank mitteilen?

Ja. Sie sind bei einem Wohnsitzwechsel verpflichtet, der VTB Direktbank unverzüglich Ihre neue Adresse mitzuteilen.

Bitte loggen Sie sich dazu in Ihren Online-Banking-Bereich ein und klicken Sie unter "Service & Verwaltung" auf "Adressänderung". Hier können Sie direkt Ihre neue Adresse eingeben.

Zeige mehr

Was bedeutet im „eigenen Namen“ handeln?

Sie können nur für sich selbst ("im eigenen Namen") ein Tagesgeldkonto bei der VTB Direktbank eröffnen. 

Die Eröffnung für Dritte (auch mit Vollmacht), Vereine oder juristische Personen ist nicht möglich.

Zeige mehr

Was muss ich bei einer Namensänderung beachten?

Im Falle einer Namensänderung bitten wir Sie, uns ein offizielles Originaldokument oder eine amtliche Ausfertigung des Originaldokumentes zu senden, aus dem die Namensänderung hervorgeht.

Folgende Dokumente werden akzeptiert: Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, Geburtsurkunde, Personalausweis und Reisepass. Bitte senden Sie eines der genannten Dokumente, sowie den Auftrag zur Namensänderung an folgende Adresse:

VTB Direktbank 
Kundenbetreuung 
Postfach 120
45951 Gladbeck

Ferner führen Sie bitte eines der Ident-Verfahren durch. Alle Informationen finden Sie hier.

Zeige mehr

Kann ich auch ein Tagesgeldkonto der VTB Direktbank eröffnen, wenn ich im Ausland lebe?

Grundsätzlich ja, wenn Sie vorübergehend im Ausland leben und einen ständigen Wohnsitz in Deutschland unterhalten (Eintragung im Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung).

Sie benötigen ferner ein Girokonto bei einem Geldinstitut in Deutschland welches als Referenzkonto für Ihre Einzahlungen zum und Auszahlungen vom Tagesgeld der VTB Direktbank fungiert. 

Sie können diese Zahlungen schnell und einfach in Ihrem persönlichen OnlineBanking-Bereich veranlassen. Zahlungen ins Ausland sind mit dem Tagesgeldkonto der VTB Direktbank nicht möglich.

Zeige mehr

Was sind die Ident-Verfahren?

Die VTB Direktbank ist gesetzlich verpflichtet, die Identität von Kontoinhabern eindeutig feststellen zu lassen. Hierzu kann der Kunde das Verfahren nutzen: Das bisherige, persönliche PostIdent-Verfahren der Deutschen Post.

Zeige mehr

Welche Mitteilungspflichten habe ich gegenüber der VTB Direktbank?

Sie sind verpflichtet, uns zu benachrichtigen, wenn Sie den Verdacht haben, dass Unbefugte Kenntnisse von Ihren Login-Daten erlangt haben oder Ihren Kontozugang nutzen. 

Bitte teilen Sie uns darüber hinaus schriftlich oder telefonisch mit, wenn sich Ihre persönlichen Daten wie z. B. Anschrift, Referenzkonto oder Mobilfunknummer geändert haben.  

Eine Änderung der Mobilfunknummer ist für den Kunden Online nicht mehr möglich.

Alle anderen Änderungen wie zum Beispiel eine Änderung der Referenzkontonummer teilen Sie uns entweder schriftlich per Post mit, oder noch einfacher, Sie laden sich das entsprechende Formular aus dem Download-Bereich herunter und senden es der VTB Direktbank zu. 

Die Anschrift lautet: 
VTB Direktbank Kundenbetreuung 
Postfach 120 
45951 Gladbeck 

Wenn Sie Ihren Namen geändert haben, laden Sie bitte das entsprechende Formular Auftrag zur Änderung des Namens herunter, senden uns das Formular zu und wenden Sie sich bitte in jedem Fall an unsere Kundenbetreuung, die Ihnen gerne erklären wird, welche Dokumente wir für die Namensänderung benötigen und weshalb Sie sich nochmals mittels eines Ident-Verfahrens legitimieren müssen. 

Sie erreichen unsere telefonische Kundenbetreuung unter: 069 66 55 8 99 99.

Zeige mehr

Was benötige ich für das Online-Verfahren?

Ein Smartphone, Tablet oder Computer mit Webcam

Ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung)

Zeige mehr

Was versteht man unter dem mobile TAN-Verfahren?

Das mobile TAN-Verfahren (auch mobile TAN genannt) ist ein modernes Sicherheitssystem, mit dessen Hilfe Sie bequem und sicher Zahlungen sowie sicherheitsrelevante Änderungen veranlassen können

Im Rahmen des mobile TAN-Verfahrens wird Ihnen bei jedem sicherheitsrelevanten Vorgang sofort eine Transaktionsnummer (TAN) per SMS auf Ihr Mobiltelefon gesendet

Aus Sicherheitsgründen ist die mobile TAN nur für fünf Minuten und nur für den jeweiligen Vorgang gültig.

Zeige mehr

Was ist eine mobile TAN?

Die mobile TAN ist eine sechsstellige Zahlenkombination, mit der Sie sicherheitsrelevante Vorgänge und Zahlungen bestätigen und legitimieren können

Wir senden Ihnen diese direkt per SMS auf Ihr Mobiltelefon.

Zeige mehr

Kann ich über ein Zahlungsverkehrsprogramm (Online-Banking-Software) auf meine Konten bei der VTB Direktbank zugreifen?

Der sichere Online-Banking Bereich der VTB Direktbank ist für die Nutzung von Zahlungsverkehrsprogrammen freigeschaltet.

Derzeit können wir Ihnen für die Einrichtung in Zahlungsverkehrsprogrammen folgende Parameter anbieten:
Sicherheit: HBCI PIN/TAN (FinTS 3.0)
Verfahren: mobileTAN
Anmeldung: VTB-NetKey

Der Server ist unter der Adresse https://hbci-pintan.gad.de/cgi-bin/hbciservlet erreichbar

Wichtige Voraussetzung: Vor der Nutzung eines Zahlungsverkehrsprogramms ist die Änderung der Start-PIN in eine persönliche PIN über das Online-Banking der VTB Direktbank erforderlich.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die VTB Direktbank nicht die Einrichtung für alle derzeit angebotenen Zahlungsverkehrsprogramme detailliert abbilden kann. Die individuellen Programmeinstellungen der Zahlungsverkehrsprogramme unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter deutlich und wir möchten Sie bitten, die Einstellungshinweise des jeweiligen Anbieters zu beachten.

Zeige mehr

Wie finde ich meinen persönlichen Postkorb?

Ihren Postkorb finden Sie in Ihrem persönlichen und gesicherten Online-Banking Bereich.

Loggen Sie sich bitte über den „Login“ Button in das Online-Banking ein und geben dort Ihre persönlichen Zugangsdaten ein.

Nach erfolgreichem „Login“ finden Sie in der linken Navigationsleiste einen Button „Postkorb“

Durch Klicken auf diesen Button gelangen Sie direkt in Ihren Postkorb.

Zeige mehr

Was ist mein persönlicher Postkorb?

Ihr persönlicher Postkorb nimmt alle elektronischen Informationen auf, die Sie von der VTB Direktbank erhalten (z. B. Kontoauszüge, wichtige Mitteilungen etc.). 

Die VTB Direktbank wird Ihnen keine sicherheitsrelevanten Informationen an Ihre private E-Mail-Adresse senden, sondern ausschließlich an Ihren persönlichen Postkorb, da dieser umfänglich gesichert ist. 

Sie können hier außerdem Nachrichten an die VTB Direktbank verfassen und Nachrichten von der VTB Direktbank beantworten.

Gerne können Sie eine E-Mail-Benachrichtigung einrichten, damit Sie immer über neue Postkorb-Nachrichten informiert werden.

Zeige mehr

Wer kann ein Tagesgeldkonto bei der VTB Direktbank eröffnen?

Jede natürliche Person, die mindestens 18 Jahre alt ist und eine Meldeadresse in Deutschland hat sowie ein Mobiltelefon mit SIM-Karte eines Providers im deutschen Mobilfunknetz nutzt und auf eigene Rechnung handelt, kann ein Tagesgeldkonto bei der VTB Direktbank eröffnen.

Die Eröffnung für Dritte (auch mit Vollmacht), Vereine oder juristische Personen ist nicht möglich.

Zeige mehr

Besteht die Möglichkeit bei der VTB Direktbank ein Gemeinschaftskonto zu eröffnen?

Ja, es ist möglich, bei der VTB Direktbank ein Gemeinschaftskonto zu eröffnen. Sie können diese Auswahl während der Kontoeröffnung treffen.

Zeige mehr

Was ist ein Referenzkonto?

Das Referenzkonto ist ein Girokonto, welches Sie in Ihrem Namen bei einer Bank in Deutschland führen.

Aus Sicherheitsgründen erfolgen die Auszahlungen von Ihrem Tagesgeldkonto ausschließlich zugunsten des Girokontos, welches Sie uns als Referenzkonto angegeben haben.

Zeige mehr

Warum benötige ich ein Mobiltelefon im deutschen Mobilfunknetz?

Wir senden bei sicherheitsrelevanten Vorgängen/Transaktionen eine mobile TAN per SMS auf Ihr Mobiltelefon.

Dafür benötigen Sie ein Mobiltelefon mit einer SIM-Karte von einem Anbieter aus dem deutschen Markt und im deutschen Mobilfunknetz.

Das mobile TAN-Verfahren ist Teil des hohen Sicherheitsstandards der VTB Direktbank.

Die Übertragung der mobilen TAN auf ein Mobiltelefon mit einem ausländischen Mobilfunkprovider ist für die VTB Direktbank nicht kalkulierbar und möglicherweise nicht mit den hohen Sicherheitsstandards in Deutschland vergleichbar.

 

Zeige mehr

Wo finde ich die IBAN und BIC meines Tagesgeldkontos bei der VTB Direktbank?

Sie finden den IBAN und den BIC Code im Onlinebanking unter: Banking > Übersicht > Personen und Konten unter AKTION > Dropdown Menü > Kontoinformationen auswählen.

IBAN und BIC im Onlinebanking

 

Zeige mehr

Was ist das VideoIdent-Verfahren?

Alternativ zu dem PostIdent-Verfahren können Sie sich online mittels Video-Chat identifizieren. Die VTB arbeitet hier mit dem BaFin-zertifizierten Anbieter Deutsche Post zusammen. Mit Durchführung des VideoIdent-Verfahrens geben Sie alle notwendigen Willenserklärungen ab. Somit benötigen wir nach erfolgreichem Abschluss des VideoIdent-Verfahrens keinen unterschriebenen Antrag mehr von Ihnen. Ausgenommen von dieser Regelung sind die VTB Young Produkte und der VL-Sparplan, für die wir alle unterschriebenen Unterlagen in Papierform benötigen.

Zeige mehr

Wie genau funktioniert das VideoIdent-Verfahren? 

  1. Klicken Sie Jetzt VideoIdent starten und geben Sie Ihre persönlichen Daten in das Formular ein.
  2. Wählen Sie aus, ob Sie sich per „Computer & Webcam“ oder per „Smartphone & Tablet“ identifizieren möchten.
  3. Verbinden Sie sich auf der Folgeseite per Videotelefonie mit einem Mitarbeiter, der Ihre Identität anhand Ihres Ausweisdokuments bestätigt.
  4. Nach weniger als 5 Minuten ist die Identifizierung abgeschlossen. 
Zeige mehr

Wie erhalte ich meine Kontoauszüge?

Als Bank sind wir verpflichtet, unseren Kunden den Kontoauszug zur Kenntnis zu bringen und Sie über die Kontobewegungen zu informieren.

Die VTB Direktbank sendet alle Kontoauszüge in den gesicherten Postkorb im Online Banking. Physische Kontoauszüge werden nicht erzeugt und auch nicht an die Kunden verschickt. Das ermöglicht unseren Kunden jederzeit, online auf die aktuellen Bewegungen zugreifen zu können.

Die VTB Direktbank arbeitet damit im Sinne ihrer Kunden sehr effizient und kostenbewusst. 

Zeige mehr

Ist es möglich, weitere Einzahlungen auf meinen VTB Flex Sparplan zu leisten?

Sie können jederzeit und ohne Ankündigung weitere Einzahlungen auf Ihren VTB Flex Sparplan leisten. Die maximale Einzahlung pro Laufzeitjahr beträgt 17.000 EUR.

Zeige mehr

Was geschieht mit meinen persönlichen Daten, die ich bei der Kontoeröffnung angegeben habe?

Wir verwenden Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Antrags und zur späteren Vertragsdurchführung.

Wir werden Ihre persönlichen Daten nur an Dritte geben die zur Durchführung technischer, logistischer oder anderer Dienstleistungen von uns beauftragt wurden und automatisch löschen bzw. sperren, sobald die Kundenbeziehung beendet wurde und die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen erfüllt sind. 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website im Bereich Datenschutz

Zeige mehr

Sicherheit: Wie gehe ich mit PIN und mobile TAN um?

  • Merken Sie sich Ihre PIN. Sie sollten diese aus Sicherheitsgründen weder aufschreiben noch speichern.
  • Ändern Sie Ihre PIN in regelmäßigen Abständen, erstmalig nach dem Erhalt im Online-Banking unter Service & Verwaltung > PIN ändern. Wählen Sie keine Nummer, die andere leicht erraten könnten (z. B. Ihr Geburtsdatum).
  • Teilen Sie sie niemandem mit. Wenn Sie jemand anderem Zugang zu Ihrem Konto geben möchten, erteilen Sie bitte eine Vollmacht.

Sie werden niemals unaufgefordert von Mitarbeitern der VTB Direktbank angerufen und nach Ihrem VTB NetKey oder der vollständigen PIN gefragt. Wir werden Ihnen auch keine E-Mails mit direktem Link auf die Login-Seite senden, in denen Sie aufgefordert werden, sich in Ihr Konto einzuloggen. Sollten Sie einen Anruf oder eine E-Mail erhalten und nach Ihren Zugangsdaten für Ihr Konto gefragt werden, reagieren Sie bitte nicht darauf und informieren uns über die Kundenbetreuung (069 / 66 55 8 99 99) oder per E-Mail an: kundenservice@vtb-direktbank.de.

Zeige mehr

Wann kann ich über das Geld meines VTB Flex Sparplans verfügen?

Verfügungen sind ab dem 5. Jahr möglich. Über bis zu 2.000,00 Euro im Monat können Sie ohne Kündigung verfügen, höhere Beträge unterliegen einer 3-monatigen Kündigungsfrist.

Zeige mehr

Auf welchem Konto werden die Zinsen gutgeschrieben?

Die Zinsgutschriften für Ihr Festgeldkonto erfolgen auf das Tagesgeldkonto.

Zeige mehr

Wie sicher ist mein persönlicher Postfach?

Ihr Postfach finden Sie in Ihrem persönlichen und gesicherten Online-Banking-Bereich. Ihr persönliches Postfach nimmt alle elektronischen Informationen auf, die Sie von der VTB Direktbank erhalten (z. B. Kontoauszüge, wichtige Mitteilungen etc.) Die VTB Direktbank wird Ihnen keine sicherheitsrelevanten Informationen an Ihre private E-Mail-Adresse senden, sondern ausschließlich an Ihren persönliches Postfach, da dieser umfänglich gesichert ist. Damit wird sichergestellt, dass nur Sie Zugriff haben. Außerdem ist sichergestellt, dass die Kommunikation von und zum Postfach verschlüsselt und somit vor dem Zugriff Dritter geschützt ist. Sie können hier zudem Nachrichten an die VTB Direktbank verfassen und Nachrichten von der VTB Direktbank beantworten.

Diesen Sicherheitsstandard können wir nicht für andere E-Mail-Adressen garantieren.

So können Sie die Daten in Ihrem Postfach schützen:

Bitte speichern Sie niemals Dokumente oder Informationen aus Ihrem persönlichen Postfach auf fremde PCs (z.B. Internetcafé), da die gespeicherten Daten in fremden PCs allen zugänglich sind.

Zeige mehr

Was ist das VTB Sparbuch Online?

Das VTB Sparbuch Online ist ein klassisches Sparprodukt und bietet Sparern hohe Flexibilität bei einem attraktiven Zinssatz.

Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich zum 30.12 bzw. zum Tag der Vertragsbeendigung.

Zeige mehr

Endet der Sparplan automatisch nach 10 Jahren oder muss ich kündigen?

Sollte der Sparplan VTB Flex nicht gekündigt werden, geht er automatisch in ein Sparbuch mit 3-monatiger Kündigungsfrist über.

Zeige mehr

Was ist der VTB-NetKey?

Der VTB-NetKey ist Ihr sicherer Zugang zum Online-Banking. Statt mit Ihrer Kontonummer melden Sie sich dabei mit Ihrem eigenen Benutzernamen an, den Sie selbst bestimmen können.

Zeige mehr

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um ein VTB Sparbuch Online zu eröffnen?

Die Eröffnung erfolgt in Verbindung mit einem kostenlosen Tagesgeldkonto. Das Tagesgeldkonto erleichtert Ihnen die weiteren Abwicklungsschritte für das Sparbuch

Nach der Eröffnung des Tagesgeldkontos gehen Sie bitte in den Login-Bereich der VTB Direktbank. Dort können Sie mit wenigen Klicks selbständig und unkompliziert das VTB Sparbuch Online (ohne erneute Legitimation) abschließen. Sofern Sie bereits über ein Tagesgeldkonto bei der VTB Direktbank verfügen, können Sie das VTB Sparbuch Online direkt im Login-Bereich einrichten. 

Im Anschluss kann der anzulegende Sparbetrag vom Tagesgeldkonto auf das VTB Sparbuch Online überwiesen werden. Der Betrag ist sofort einsehbar und verfügbar.

 

Zeige mehr

Wie funktioniert der VTB-NetKey?

  • Melden Sie sich im Online-Banking an und wählen Sie anschließend den Reiter "Service".
  • Unter Alias finden Sie Ihren VTB-NetKey. Sie können hier bequem Ihren individuellen Benutzernamen (Alias) anlegen oder ändern. Sollten Sie sich nicht anmelden können, da Ihnen der VTB-NetKey fehlt prüfen Sie bitte Ihre Unterlagen, der VTB-NetKey wurde Ihnen per Mail zugesendet.
  • Suchen Sie sich einen persönlichen Alias, den Sie sich leicht merken können, der aber für Außenstehende schwer zu erraten ist.
    Beispiele: "Sonnenuntergang1970", "Sonne_1970_online".
Zeige mehr

Wie kann ich über das Guthaben meines VTB Sparbuch Online verfügen?

Sie können monatlich über bis zu 2.000 EUR ohne Zinsnachteil verfügen. Sollten Sie vor Ablauf der Kündigungsfrist einen höheren Geldbetrag benötigen fällt ein Vorschusszins an.

Zeige mehr

Können nur Überweisungen vom Tagesgeldkonto auf das Sparbuch Online durchgeführt werden?

Nein, eine direkte Überweisung von einem externen Konto auf das Sparbuch Online ist möglich. Die Umbuchung vom Sparbuch muss allerdings immer auf das VTB Tagesgeldkonto erfolgen.

Zeige mehr

Was ist bei der Einrichtung des Alias zu beachten?

  • Länge des Alias: 7-35 Zeichen
  • Der Alias darf nicht mit "VRK" beginnen.
  • Erlaubte Zeichen zur Vergabe des Alias sind:
    - Großbuchstaben (A-Z)
    - Kleinbuchstaben (a-z)
    - Ziffern (0-9)
    - Zulässige Sonderzeichen "- _ @"
    - Leerzeichen (außer am Anfang des Alias)
Zeige mehr

Was muss ich hinsichtlich des VTB-NetKey bei einem Gemeinschaftskonto oder bei Vollmachten beachten?

Jeder Kunde (jede Person) bekommt eine persönliche VTB-NetKey und kann sich dazu einen Alias vergeben. Die VTB-NetKeys (und damit auch der Alias) werden allen Konten zugeordnet, auf die diese Person Zugriff hat. Dabei bleibt es gleich, ob es sich um die eigenen Konten, ein Gemeinschaftskonto oder aber Konten zu denen eine Vollmacht besteht handelt.

Zeige mehr

Was ist ein Einlagensicherungsfonds?

Kreditinstitute und andere Finanzdienstleistungsunternehmen innerhalb der EU sind nach den nationalen Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzen verpflichtet, die Kundeneinlagen durch die Zugehörigkeit zu einer gesetzlichen Entschädigungseinrichtung abzusichern. Ein Einlagensicherungsfonds dient der Absicherung der Einlagen der Kunden für den Fall, dass beispielsweise eine Bank insolvent wird. Es gibt in vielen Ländern sowohl gesetzlich vorgeschriebene als auch freiwillige Einlagensicherungseinrichtungen. Wenn ein Kreditinstitut zahlungsunfähig wird, ersetzen die Einlagensicherungseinrichtungen den Anlegern ihre Einlagen bis zu einer bestimmten Höhe. Als Zweigniederlassung der VTB Bank (Europe) SE gehört die VTB Direktbank der Einlagensicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH an.

Der deutsche Einlagensicherungsfonds gilt für die VTB Direktbank.

Details dazu entnehmen Sie unserem Informationsblatt zum Schutz von Einlagen.

Zeige mehr

Was muss bei der Kündigung zur Verfügung eines Betrags von mehr als 2.000 EUR vom VTB Sparbuch Online beachtet werden?

Das VTB Sparbuch Online kann vollständig oder teilweise, für einen bestimmten Teilbetrag, gekündigt werden. Nach Einhaltung der 3-monatigen Kündigungsfrist kann vorschusszinsfrei über den gekündigten Betrag verfügt werden.

Bitte beachten Sie hierbei, dass der Mindestanlagebetrag für das VTB Sparbuch Online 1 EUR beträgt. Dieser muss auch nach Verfügung des gekündigten Betrages mindestens auf dem Konto bestehen bleiben.

Für die vollständige Auflösung des VTB Sparbuch Online ist eine explizite Beantragung zur Auflösung notwendig. Hierfür steht Ihnen in unserem Download-Bereich der  Auftrag zur Kontoauflösung zur Verfügung. Die Kontoauflösung erfolgt nach Verstreichen der 3-monatigen Kündigungsfrist. Das Guthaben wird auf Ihr Tagesgeldkonto bei der VTB Direktbank überwiesen.

Zeige mehr

Einlagensicherung: Ausnahmen vom Einlegerschutz

Nicht geschützt sind Einlagen oder Forderungen, die nicht auf Euro oder Landeswährung eines Mitgliedstaates lauten, Einlagen von dem Kreditinstitut nachstehenden Personen (z.B. Vorstands- oder Aufsichtsratsmitglieder) Einlagen naher Angehöriger, Einlagen und Forderungen von Unternehmen, die die Voraussetzungen für große Kapitalgesellschaften erfüllen sowie Einlagen und Forderungen von Staaten oder regionaler und örtlichen Gebietskörperschaften (z.B. Länder und Gemeinden)

Zeige mehr

Auskunftserteilung hinsichtlich der Einlagensicherung

Die Bank ist befugt, dem Einlagensicherungsfonds oder einem von ihm Beauftragten alle in diesem Zusammenhang erforderlichen Auskünfte zu erteilen und Unterlagen zur Verfügung zu stellen

Weitere Details zur deutschen Einlagensicherung finden Sie unter https://einlagensicherung.de/banks/vtb-bank-europe-se/.

Zeige mehr

Was ist ein Freistellungsauftrag?

Alle Zinserträge sind in Deutschland steuerpflichtig.

Jede natürliche Person, die in Deutschland ihren ständigen Wohnsitz hat, kann einen vom Gesetzgeber bestimmten Zinsertrag mittels eines Freistellungsauftrags von der Steuer befreien.

Die aktuellen Höchstgrenzen für Freistellungsaufträge richten sich nach der aktuellen gesetzlichen Lage.

Sie können jederzeit auch der VTB Direktbank einen Freistellungsauftrag erteilen.

Bitte melden Sie sich dazu im gesicherten Online-Banking an. Im Bereich "Service & Verwaltung" unter "Freistellungsdaten" können Sie Ihren Freistellungsauftrag erfassen oder ändern. Bitte bestätigen Sie Ihre Eingabe mit der mobile Tan

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, den Freistellungsbetrag zu ändern oder ein Enddatum einzutragen.

Wenn Sie verheiratet sind, gelten höhere Freistellungsbeträge.

Sie können hierfür auch einen gemeinsamen Freistellungsauftrag zusammen mit Ihrem Ehepartner erfassen.

Zeige mehr

Wie kann ich Einzahlungen auf mein Tagesgeldkonto veranlassen?

Sie können jederzeit von einem Konto bei einer anderen Bank/Kreditinstitut oder als Bareinzahlung bei einem Kreditinstitut einen beliebigen Betrag auf Ihr Tagesgeldkonto bei der VTB Direktbank überweisen.

Zeige mehr

Wie kann ich Auszahlungen von meinem Tagesgeldkonto veranlassen?

Die Auszahlungen von Ihrem Tagesgeldkonto erfolgen ausschließlich auf das von Ihnen angegebene Referenzkonto.

Bitte loggen Sie sich in Ihren persönlichen Online-Banking-Bereich bei der VTB Direktbank ein und wählen Sie die Rubrik "Überweisungen" um dort die Überweisung zu initiieren und mit einer mobilen TAN zu legitimieren.

Zeige mehr

Wo finde ich meine Steueridentifikationsnummer?

In der Regel finden Sie Ihre Steueridentifikationsnummer auf Ihrem letzten Einkommensteuerbescheid oder auf der Mitteilung des Bundeszentralamtes für Steuern.

Ihre Steueridentifikationsnummer ist Ihrem Finanzamt bekannt.

Sollten Sie Ihre Nummer in den genannten Unterlagen nicht finden, haben Sie die Möglichkeit, diese beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) erneut anzufordern.

Sobald Sie Ihre Steuer-Identifikationsnummer erhalten habe, können Sie den Freistellungsantag im OnlineBanking unter Service;Freistellungsdaten erfassen.

Zeige mehr

Wie kann ich einen Sparplan einrichten, ändern oder beenden?

Es ist zurzeit nicht möglich einen Sparplan mit regelmäßigen Lastschriften einzurichten.

Sie können jedoch regelmäßige Einzahlungen (z.B. per Dauerauftrag von Ihrem Girokonto) auf Ihr Tagesgeldkonto veranlassen.

Zeige mehr

Wie bekomme ich eine Steuerbescheinigung?

Sie erhalten einmal jährlich – in der Regel im März des folgenden Jahres – eine Jahres-Steuerbescheinigung.

Sollten bei Ihnen keine Erträge angefallen sein, bekommen Sie keine Steuerbescheinigung.

Zeige mehr

Wann und wie kann ich über mein Guthaben der VTB Direktbank verfügen?

Sie können jederzeit über das Guthaben auf Ihrem Tagesgeldkonto verfügen und das gesamte oder Teile des Guthabens auf das von Ihnen festgelegte Referenzkonto überweisen

Das Guthaben auf dem Festgeldkonto wird zum Ende der Gesamtlaufzeit dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben

Sie können dann entsprechend frei verfügen.

Zeige mehr

Was ist eine Festgeldanlage?

Eine Festgeldanlage ist eine Anlagemöglichkeit, bei der Sie einen bestimmten Betrag für eine vorher festgelegte Laufzeit zu einem garantierten Zinssatz anlegen können.

Das sogenannte „Festgeld“ ist vor Ablauf der festgelegten Laufzeit nicht verfügbar.

Nach Ablauf der Laufzeit erhalten Sie 100% des Anlagebetrages und aufgelaufene Zinsen zurück.

Die Zinszahlungen richten sich nach den jeweiligen Festgeldbedingungen (monatliche oder jährliche Zinszahlung).

Zeige mehr

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um ein Festgeldkonto zu eröffnen?

Bei Neukunden wird bei der Eröffnung eines Festgeldkontos zusätzlich automatisch ein kostenloses Tagesgeldkonto für die Zinsgutschriften eröffnet

Damit gelten automatisch die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos

Bei Bestandskunden wird bei der Eröffnung eines Festgeldkontos der gewünschte Festgeld-Anlagebetrag von dem Tagesgeldkonto umgebucht. Der Anlagebetrag muss somit vor Anlage auf dem Tagesgeldkonto vorhanden sein

Das Tagesgeldkonto kann während der Laufzeit des Festgeldkontos nicht aufgelöst werden.

Zeige mehr

Was kann ich tun, damit die Informationen zu meiner Religionszugehörigkeit dem Bundeszentralamt für Steuern nicht automatisch mitgeteilt werden?

Wer die Mitteilung der Religionszugehörigkeit mit einer verschlüsselten Kennziffer nicht wünscht, hat die Möglichkeit beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) bis zum 30.06. eines jeden Jahres einen Sperrvermerk eintragen zu lassen. In diesem Fall ist der kirchensteuerpflichtige Kunde jedoch weiterhin verpflichtet, sich selbst um die Abführung der Kirchensteuer zu kümmern und die erforderlichen Angaben in der Einkommensteuererklärung einzutragen. Das zuständige Finanzamt wird hierzu entsprechend auffordern. Ihren Widerspruch richten Sie bitte direkt an das Bundeszentralamt für Steuern. Weitere Informationen und Formulare finden Sie beim Bundeszentralamt für Steuern  hier

Zeige mehr

Hat die VTB Direktbank Filialen in Deutschland?

Nein, die VTB Direktbank in Deutschland ist eine reine Internetbank.

Wir verzichten auf ein kostenintensives Filialsystem und geben diese Kostenersparnisse direkt in Form von attraktiven Konditionen an unsere Kunden weiter.

 

Zeige mehr

Bekomme ich für mein Festgeldkonto einen Kontoeröffnungsantrag oder eine Bestätigung zugeschickt?

Bei Neukunden wird nach durchgeführter Kontoanlage eine Bestätigungsmail versendet. Nach durchgeführter Legitimation und Erhalt der Zugangsdaten kann das Festgeld direkt in der Finanzübersicht eingesehen werden.

Bestandskunden sehen nach erfolgreicher Kontoeröffnung das Festgeld direkt in der Finanzübersicht.

Die Konditionen können Sie unter den Produktinformationen einsehen.

Zusätzlich erhalten Sie eine Anlagebestätigung in Ihrem Postfach. Die automatische Erstellung erfolgt innerhalb von 2 Bankarbeitstagen.
 

Zeige mehr

Wann erfolgt die Gutschrift des Anlagebetrages auf meinem neu eröffneten Festgeldkonto?

Die Umbuchung und Wertstellung Ihres gewünschten Festgeld-Anlagebetrages erfolgt immer zu Beginn der gewünschten Laufzeit, die grundsätzlich an einem Bankarbeitstag beginnt.

Den Beginn legen Sie bei der Eröffnung des Festgeldkontos individuell fest.

Zeige mehr

Wie eröffne ich ein Tagesgeldkonto?

Die Eröffnung Ihres Tagesgeldkontos erfolgt in 5 einfachen Schritten:

  1. Zum Kontoeröffnungsantrag
    Sie klicken auf „Jetzt Tagesgeldkonto eröffnen“ und gelangen auf eine Auswahlseite mit weiteren Details zum Tagesgeldkonto und der Auswahl zwischen „Ich bin bereits Kunde“ und „Ich bin Neukunde“. Wenn Sie bereits Kunde der VTB Direktbank sind, wählen Sie bitte den entsprechenden Button und gelangen dann direkt in den OnlineBanking Bereich. Als Kunde brauchen Sie Ihre persönlichen Daten nicht erneut eingeben und auch keine erneute Legitimationsprüfung (Video- oder PostIdent) durchführen. Wenn Sie noch kein Konto bei der VTB Direktbank eröffnet haben, klicken Sie bitte auf den Button „Ich bin Neukunde“ und gelangen dann auf die Eingabeseite für Ihre persönlichen Daten.
     
  2. Eingabe Ihrer persönlichen Daten
    Geben Sie hier bitte die gewünschten Daten ein bzw. wählen aus den vorgegebenen Möglichkeiten aus. Bitte beachten Sie, dass alle mit „*“ gekennzeichneten Eingabefelder sogenannte Pflichtfelder sind und in jedem Fall ausgefüllt werden müssen. Klicken Sie nach der Eingabe der gewünschten Daten am Ende der Seite bitte auf „weiter“.
     
  3. Prüfung der eingegebenen Daten
    Als Ergebnis werden Ihnen nun Ihre Eingaben angezeigt und Sie haben die Möglichkeit diese noch zu ändern oder zu korrigieren. Bitte prüfen Sie Ihre Angaben sorgfältig, damit es später nicht zu Rückfragen kommt. Wenn alles richtig ist, klicken Sie am Ende der Seite bitte auf „weiter“.
     
  4. Bestätigung der Geschäftsbedingungen
    Zum Schluss werden Sie jetzt noch aufgefordert zu bestätigen, dass Sie die Geschäftsbedingungen der VTB Direktbank zur Kenntnis genommen haben und diese die Grundlage für die Kundenbeziehung darstellen. Soweit Sie die Geschäftsbedingungen nicht schon vorher gelesen haben, klicken Sie bitte auf den Button „Geschäftsbedingungen“ und laden diese auf Ihren PC um sie in Ruhe zu lesen. Wenn Sie einverstanden sind, klicken Sie bitte auf das Kästchen vor der Erklärung „Ich habe die Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen“. Als Letztes geben Sie am Ende der Seite bitte noch in das dafür vorgesehene Feld den angezeigten graphischen Sicherheitscode ein. Die angezeigten Buchstaben sind absichtlich ein bisschen verschoben und unförmig, damit unberechtigte Personen nicht mittels eines Computers diesen Code einfach auslesen können. Klicken Sie nach der Eingabe des graphischen Sicherheitscode bitte auf „weiter“.
     
  5. Ausdruck des Kontoeröffnungsantrages
    Sie erhalten jetzt unmittelbar eine Bestätigung, dass Ihre Antragsdaten richtig erfasst und gespeichert wurden. Jetzt müssen Sie nur noch den Kontoeröffnungsantrag ausdrucken, indem Sie auf den Button „Kontoeröffnungsantrag ausdrucken“ klicken. Prüfen Sie die im ausgedruckten Kontoeröffnungsantrag gemachten Angaben bitte nochmals sorgfältig und machen Sie gegebenenfalls handschriftliche Änderungen auf dem Antrag. Entscheiden Sie sich nun, welches Ident-Verfahren Sie durchführen möchten. Details dazu finden Sie auf unserer Informationsseite zu den Ident-Verfahren. In Ergänzung zu dem bestehenden PostIdent-Verfahren, bieten wir Ihnen einen neuen Service, mit dem Sie Ihre Identität jetzt auch ganz einfach per Video-Chat über Ihren PC oder Smartphone feststellen lassen können. Informieren Sie sich vorab über das neue Ident-Verfahren und folgen Sie den Anweisungen. Bei diesem Verfahren geben Sie direkt alle notwendigen Willenserklärungen ab und müssen uns somit keinen unterschriebenen Vertrag mehr zusenden. Ausgenommen von dieser Regelung sind die VTB Young Produkte und der VL-Sparplan, für die wir alle unterschriebenen Unterlagen in Papierform benötigen. Nach der Bearbeitung des Antrages schicken wir Ihnen umgehend Ihre Online-Zugangsdaten zu Ihrem neuen Tagesgeldkonto per E-Mail zu. Sollten Sie das PostIdent-Verfahren durchführen wollen, stecken Sie den unterschriebenen Kontoeröffnungsantrag bitte in einen Umschlag und gehen mit Ihrem Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung einfach in die nächste Postfiliale. Ein Mitarbeiter der Deutschen Post erfasst dann die Daten Ihres Personalausweises/Reisepasses und bestätigt Ihre Identität durch seine Unterschrift. Die Unterlagen Ihrer Identitätsfeststellung und Ihren Kontoeröffnungsantrag leitet der Mitarbeiter der Deutschen Post anschließend an uns weiter. Für Sie fallen dabei keinerlei Gebühren oder Porto an.
Zeige mehr

Bekomme ich über das Festgeld einen Kontoauszug?

Sie erhalten einen Kontoauszug sobald eine Kontobewegung (z.B. Kontoanlage, Zinsausschüttung) stattfindet.

Ferner erhalten Sie am Ende eines Kalenderjahres einen Rechnungsabschluss.

Der Kontoauszug bzw. Rechnungsabschluss wird in Ihren persönlichen Postkorb eingestellt.

Zeige mehr

Was passiert am Ende der Laufzeit des Festgeldes?

Der Anlagebetrag einschließlich der Zinsen wird zum Ablauf des Anlagezeitraums wieder Ihrem Tagesgeldkonto gutgeschrieben.

Sie können anschließend sofort ein neues Festgeld über das Online-Banking abschließen.

Zeige mehr

Kann eine Festgeldanlage bei der VTB Direktbank vor Fälligkeit aufgelöst werden?

Eine Kündigung und Auszahlung der Festgeldanlage vor Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit ist grundsätzlich nicht möglich.

Zeige mehr

Kann ich auch ein Tagesgeldkonto der VTB Direktbank eröffnen, wenn ich im Ausland lebe?

Grundsätzlich ja, wenn Sie vorübergehend im Ausland leben und einen ständigen Wohnsitz in Deutschland unterhalten (Eintragung im Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung).

Sie benötigen ferner ein Girokonto bei einem Geldinstitut in Deutschland welches als Referenzkonto für Ihre Einzahlungen zum und Auszahlungen vom Tagesgeld der VTB Direktbank fungiert. 

Sie können diese Zahlungen schnell und einfach in Ihrem persönlichen OnlineBanking-Bereich veranlassen. Zahlungen ins Ausland sind mit dem Tagesgeldkonto der VTB Direktbank nicht möglich.

Zeige mehr

Auf welches Konto werden die Zinsen für meinen VTB Flex Sparplan gutgeschrieben?

Die Zinsen des VTB Flex werden auch auf dem Konto des VTB Flex gutgeschrieben.

Zeige mehr

Wann werden die Zinsen gutgeschrieben?

Bei Festgeldkonten werden die Zinsen je nach gewählter Zinsvariante, entweder monatlich am Ende des Monats, oder jährlich Ende Dezember ausgezahlt.

Bei Festgeldlaufzeiten mit jährlicher Zinsauszahlung und einer Laufzeit unter einem Jahr erfolgt die Zinszahlung zum Laufzeitende.

Bei Festgeldlaufzeiten mit jährlicher Zinsauszahlung und einer Laufzeit ab einem Jahr werden die Zinsen zum Ende des Kalenderjahres und zum Ende der Laufzeit ausgezahlt.

Zeige mehr

Wann und wie kann ich über mein Guthaben der VTB Direktbank verfügen?

Sie können jederzeit über das Guthaben auf Ihrem Tagesgeldkonto verfügen und das gesamte oder Teile des Guthabens auf das von Ihnen festgelegte Referenzkonto überweisen

Das Guthaben auf dem Festgeldkonto wird zum Ende der Gesamtlaufzeit dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben

Sie können dann entsprechend frei verfügen.

Zeige mehr

Was muss ich als Hinterbliebener / Bevollmächtigter tun, wenn der Inhaber eines VTB Direktbank Kontos verstorben ist?

Bitte reichen Sie uns den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Vordruck Informationen für den Todesfall und eine Kopie der Sterbeurkunde ein.

Bitte senden Sie diese Unterlagen per Post, Fax oder Email. Die Adresse finden Sie entweder auf dem Formular oder hier.

Nach Eingang der Unterlagen werden wir Sie innerhalb kürzester Zeit über die weitere Vorgehensweise informieren.

Sollten Sie nicht über einen Drucker verfügen, können Sie das Formular telefonisch oder per E-Mail bei unserer Kundenbetreuung anfordern.

Kundenbetreuung: kundenservice@vtb-direktbank.de oder 069 66 55 8 99 99

Zeige mehr

Geltung von Vollmachten im Todesfall

Die bei der VTB Direktbank erteilte Vollmacht berechtigt den Bevollmächtigten über den Tod hinaus zur Durchführung aller Geschäfte, die mit der Kontoführung in unmittelbaren Zusammenhang stehen.

Eine Auflösung von Konten durch den Bevollmächtigten ist nach dem Tod nicht möglich, hierzu ist ein Erbnachweis zu erbringen.

Zeige mehr

Nachlassabwicklung: Erbnachweis

Die Erbenstellung kann durch Einreichung einer beglaubigtenKopie eines der folgenden Dokumente nachgewiesen werden:

  • Erbschein, oder
  • eröffnetes Testament/Erbvertrag (nebst zugehörigem Eröffnungsprotokoll) in Verbindung mit der Haftungserklärung zur Nachlassabwicklung (das Formular wird Ihnen bei Vorlage des Erbnachweises durch die VTB Direktbank zugeschickt)

Vorsorgevollmachten oder Generalvollmachten o.ä. sind kein Ersatz für Erbnachweise; diese können von der VTB Direktbank nicht akzeptiert werden.

Ein Erbnachweis muss immer in beglaubigter Form erbracht werden; einfache Kopien sind nicht ausreichend. Die Beglaubigung kann von Behörden oder sonstigen öffentlichen Stellen, die ein Dienstsiegel führen, sowie von öffentlich-rechtlich organisierten Kirchen oder von Notaren durchgeführt werden. Die Ausfertigung ist mit dem Original-Stempel und der Original-Unterschrift der beglaubigenden Stelle einzureichen.

Zeige mehr

Nachlassabwicklung im Fall einer Erbengemeinschaft

Sind im Erbschein bzw. Testament mehrere Erben genannt, benötigen wir von allen Erben einen Identitätsnachweis.

Auskunftsanfragen und Verfügungen können nur durch alle Erben gemeinschaftlichvorgenommen werden - d.h. Aufträge müssen von allen Erben unterschrieben werden.

Zeige mehr

Nachlassabwicklung: Freistellungsaufträge im Erbfall

  • Freistellungsaufträge werden auf das Sterbedatum des Verstorbenen befristet
  • Zinserträge die nach dem Tod erfolgen, werden für die Konten des Verstorbenen sowie für Gemeinschaftskonten besteuert
  • sofern ein gemeinsamer Freistellungsauftrag gestellt wurde, muss der überlebende Ehegatte für den 01.01. des auf das Sterbedatum folgenden Jahres einen neuen Auftrag stellen
Zeige mehr

Wie hoch ist die monatliche Rate meines Auszahlplans?

Ihre monatliche Rate errechnet sich aus Ihrer gewünschten Laufzeit Ihres Auszahlplans und Ihrem Anlagebetrag. Sie setzt sich aus dem Guthaben und den anteiligen Zinsen zusammen. Die Rate bleibt über den gesamten Anlagezeitraum konstant.

Zeige mehr

Was geschieht mit meinen persönlichen Daten, die ich bei der Kontoeröffnung angegeben habe?

Wir verwenden Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Bearbeitung Ihres Antrags und zur späteren Vertragsdurchführung.

Wir werden Ihre persönlichen Daten nur an Dritte geben die zur Durchführung technischer, logistischer oder anderer Dienstleistungen von uns beauftragt wurden und automatisch löschen bzw. sperren, sobald die Kundenbeziehung beendet wurde und die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen erfüllt sind. 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website im Bereich Datenschutz

Zeige mehr

Wie werden die Zinsen meines Auszahlplans gutgeschrieben?

Bei der Anlage Ihres Auszahlplans wird anhand der Anlagesumme, der Laufzeit sowie des aktuellen Zinssatzes eine monatliche Rate berechnet. Diese Rate berücksichtigt bereits die zukünftigen Zinserträge. Somit ist mit Auszahlung der letzten Rate das Anlagekapital inklusive der Zinsen vollständig ausbezahlt.

Die monatliche Rate berücksichtigt keine Steuerabzüge. Da die Zinsabrechnung stets zum Jahresende durchgeführt wird, erfolgt am jeweils 31.12. auf dem Auszahlplan-Konto eine Zinsgutschrift abzüglich der Kapitalertragssteuer. Da bei der Ratenberechnung keine Steuerabzüge berücksichtigt werden, kann sich der Kapitalstock innerhalb der Laufzeit in Höhe der Steuern vermindern. Die Laufzeit könnte sich entsprechend verkürzen und die letzten Raten könnten vermindert werden. Sollte der Kunde eine Freistellung beantragen, die den kompletten Zinsertrag umfasst, wird sich an der Laufzeit und der monatlichen Rate nichts ändern.

Zeige mehr

Warum weicht die angezeigte Produktlaufzeit des Auszahlplans im Online-Banking geringfügig von der abgeschlossenen Laufzeit ab?

Sofern das Fälligkeitsdatum und/oder das der ersten Rate auf einen Wochenend- oder Feiertag fallen, erfolgt die Auszahlung am nächsten Bankarbeitstag. Dies kann dazu führen, dass die Laufzeit in Summe durch die zusätzlichen Tage verlängert ist.

Zeige mehr

Wann wird die Kapitalertragssteuer von dem angelegten Guthaben des Auszahlplans abgezogen?

Mit Anlage des VTB Auszahlplans wird anhand der Anlagesumme, Laufzeit und des Zinses eine monatliche Auszahlrate berechnet. Diese Rate berücksichtigt bereits die zukünftigen Zinserträge, jedoch keine Steuerabzüge. Mit der Auszahlung der letzten Rate wird das Anlagekapital inkl. der Zinserträge vollständig ausgezahlt. Die Zinsabrechnung erfolgt stets zum Jahresende. D.h. per 31.12. erfolgt auf dem VTB Auszahlplan-Konto eine Zinsgutschrift abzüglich der Kapitalertragssteuer. Da bei der Ratenberechnung keine Steuerabzüge berücksichtigt werden, kann sich der Kapitalstock innerhalb der Laufzeit in Höhe der Steuern vermindern. Die Laufzeit könnte sich verkürzen und die letzte(n) Raten werden in Höhe der Steuern reduziert.

Wenn Sie jedoch einen Freistellungsauftrag beantragt haben der den kompletten Zinsertrag umfasst, ändert sich nichts an der Laufzeit sowie der monatlichen Rate.

1. Vereinfachte Beispielrechnung
Anlagebetrag: 48.000 EUR
Laufzeit: 4 Jahre
Zins: 1,5 %
Rate: 1.030,71 EUR
Auszahlung inkl. Zins (vor Steuern): 49.474,18 EUR
Zinsgutschrift über 4 Jahre (jährl. zum am 31.12.): 1.474,18 EUR
Davon Steuern über 4 Jahre (jährl. zum 31.12.): 368,55 EUR

Die 368,55 EUR Steuerabzug fehlen am Ende der Laufzeit, sodass mit der letzten Rate nicht 1.030,71 EUR, sondern 662,16 EUR ausgezahlt werden.

Begründung: Die Ratenberechnung erfolgt vorbehaltlich eines Steuerabzugs. Würde der VTB Direktbank jährlich ein Freistellungsauftrag über 801 EUR vorliegen, würden sich die Ratenzahlungen dagegen für dieses Beispiel nicht ändern.

2. Vereinfachte Beispielrechnung
Anlagebetrag: 48.000 EUR
Laufzeit: 10 Jahre
Zins: 2,3 %
Rate: 447,63 EUR
Auszahlung inkl. Zins (vor Steuern): 53.715,01 EUR
Zinsgutschrift über 10 Jahre (jährl. zum am 31.12.): 5.715,01 EUR
Davon Steuern über 10 Jahre (jährl. zum 31.12.): 1.428,75 EUR

Die 1.428,75 EUR Steuerabzug fehlen am Ende der Laufzeit, sodass die letzten 3 Raten entfallen und mit der Rate davor 361,77 EUR ausgezahlt werden. Die Laufzeit verkürzt sich in diesem Fall aufgrund der jährlichen Steuerabzüge um 3 Monate.

Begründung: Die Ratenberechnung erfolgt vorbehaltlich eines Steuerabzugs. Würde der VTB Direktbank jährlich ein Freistellungsauftrag über 801 EUR vorliegen, würden sich die Ratenzahlungen dagegen für dieses Beispiel nicht ändern.

Zeige mehr

Warum habe ich nach der Kontoeröffnung keine Bestätigungs-E-Mail erhalten?

Sie erhalten im Normalfall eine Bestätigungs-E-Mail, nachdem Sie den Kontoeröffnungsauftrag abgeschlossen und abgeschickt haben. Sollte dies nicht der Fall sein, hilft Ihnen unsere Kundenbetreuung gerne weiter. 

Unsere Kundenbetreuung erreichen Sie über: + 49 (0)69 - 66 55 8 99 99 oder per E-Mail an kundenservice@vtb-direktbank.de

Zeige mehr

Was passiert nach Eintritt des Begünstigten in die Volljährigkeit?

Bis zur Volljährigkeit können die Erziehungsberechtigten im Namen des Minderjährigen über das Konto verfügen. Der Minderjährige erhält einen eingeschränkten Zugang auf die Produkte und Services der VTB Direktbank.

 Vor dem Erreichen des 18. Geburtstags wird der Minderjährige über das Bestehen des Kontos informiert. Es wird ein Antrag versendet und der Berechtigte wird gebeten eine Legitimation durchzuführen. Im Anschluss daran erhält er neue Zugangsdaten sowie den uneingeschränkten Zugriff auf das Konto. Nachdem der Minderjährige in die Volljährigkeit eingetreten ist, verlieren die Zugangsdaten der Erziehungsberechtigten ihre Gültigkeit.

 

Zeige mehr

Welchen Umfang hat die Vollmacht?

Die Vollmacht berechtigt gegenüber der VTB Direktbank zur Durchführung aller Geschäfte, die mit der Kontoführung in unmittelbaren Zusammenhang stehen.

Der Bevollmächtigte kann insbesondere:

  • Über jeweilige Guthaben (z.B. durch Überweisung) verfügen und in diesem Zusammenhang auch Festgeldkonten (allerdings nicht online) einrichten.
  • Abrechnungen, Kontoauszüge und Mitteilungen entgegennehmen und anerkennen.
  • Weitere Unterkonten eröffnen (hierzu ist ein schriftlicher oder telefonischer Auftrag notwendig).
  • Das VTB Direktbank Online-Banking mit eigenen Zugangsdaten nutzen.

Die Vollmacht berechtigt nicht:

  • Zur Änderung von Kundenverträgen.
  • Zur Änderung der Referenzkontonummer.

Hinweis für den Bevollmächtigten:

Die Bank ist gesetzlich verpflichtet, Name und Anschrift des Bevollmächtigten festzuhalten; sie wird deshalb diese Daten speichern.
Bitte beachten Sie, dass mancher Geschäftsverkehr für den Bevollmächtigten nur schriftlich möglich ist.

     

    Zeige mehr

    Was muss ich tun, wenn mein Konto bei der VTB Direktbank gesperrt wurde?

    Bitte setzen Sie sich mit unserer Kundenbetreuung in Verbindung, damit wir Ihr Konto entsperren. 

    Aus Sicherheitsgründen ist dieser Vorgang nicht online möglich. 

    Zu Ihrer Sicherheit werden Ihnen einige Fragen zu Ihren persönlichen Kontoangaben gestellt. 

    Kundenbetreuung: + 49 (0)69 - 66 55 8 99 99 oder per E-Mail an kundenservice@vtb-direktbank.de

    Zeige mehr

    Vollmacht: Hinweis für den Bevollmächtigten

    Die Bank ist gesetzlich verpflichtet, Name und Anschrift des Bevollmächtigten festzuhalten; sie wird deshalb diese Daten speichern. Bitte beachten Sie, dass mancher

    Geschäftsverkehr für den Bevollmächtigten nur schriftlich möglich ist.

    Zeige mehr

    Warum kann mein Konto gesperrt werden?

    Ihr Konto wird automatisch gesperrt, wenn Ihre Login- oder Aktivierungsdaten dreimal falsch eingegeben wurden. 

    Außerdem wird das Konto zu Ihrer Sicherheit gesperrt, wenn Sie oder die VTB Direktbank den Verdacht eines Missbrauches haben.

    Des weiteren sperren wir Ihr Konto aus Sicherheitsgründen, wen nuns keine aktuelle Adresse von Ihnen vorliegt und wir Postrückläufer erhalten.

    Zeige mehr

    Wie kann ich den Online-Kontozugang sperren?

    Wenn Sie dreimal eine falsche PIN eingeben, wird der Online-Zugang gesperrt.

    Sie können das Konto und die Mobilfunknummer für die mobile TAN auch jederzeit im geschützten Online-Banking nach Eingabe Ihrer Kontonummer und der persönlichen PIN im Bereich „Service & Verwaltung“ sperren oder unsere Kundenbetreuung anrufen.

    Zeige mehr

    Sicherheit: Wie verhalte ich mich beim Online-Banking?

    Geben Sie die Internetadresse: https://www.vtb-direktbank.de oder https://www.vtbdirekt.de in die Adresszeile Ihres Internet-Browsers ein und klicken Sie nach der Anzeige der Homepage auf den Button: „Login“ um auf die Login-Seite zu gelangen.

    Folgen Sie niemals einem Link innerhalb einer E-Mail auf eine vermeintliche Login-Seite der VTB Direktbank.

    Nutzen Sie niemals andere Webseiten oder Suchmaschinen, um die „Login“-Seite der VTB Direktbank aufzurufen.

    Wenn Sie das Online-Banking verlassen möchten, melden Sie sich bitte immer über den "Logout"-Button ab. Nur so ist sichergestellt, dass Ihre Sitzung sofort unterbrochen wird. Sollten Sie die Abmeldung einmal vergessen, wird die Sitzung automatisch nach 5 Minuten der Inaktivität beendet.

    Überprüfen Sie nach jedem Login die Sicherheitsinformation – letzte mobile TAN-Nutzung - um Unstimmigkeiten festzustellen.

    Überprüfen Sie die Identität der Webseite und achten Sie auf eine sichere Verbindung

    Überprüfen Sie regelmäßig die Internet-Adresse, mit der Sie verbunden sind. Es muss die Adresse "vtb-direktbank.de/..." angezeigt werden. Weicht die Adresse ab, sollten Sie davon ausgehen, dass Sie nicht mit der VTB Direktbank verbunden sind.

    Unsere Internetadresse beginnt immer mit https://. Das bedeutet die Kommunikation erfolgt über das SSL Protokoll (Verschlüsselte Kommunikation mit Authentizitätsnachweis des Anbieters).

    Ihr Internet-Browser zeigt ebenfalls an, ob die Verbindung sicher ist: In der Regel erscheint in diesem Fall als Sicherheitssymbol ein kleines verriegeltes Vorhängeschloss in der Statuszeile (z. B. unten rechts).

    Mit einem Doppelklick auf das Sicherheitssymbol können Sie das Sicherheitszertifikat überprüfen. Vergewissern Sie sich, dass es sich wirklich um das Zertifikat der VTB Direktbank handelt und exakt dem Zertifikat entspricht, das von "GAD eG" ausgestellt wurde. Weitere Hinweise zur Überprüfung des Zertifikats finden Sie in unseren Informationen zur gesicherten Kommunikation im Internet.

    Die Datenkommunikation ist grundsätzlich gesichert, wenn Sie sich im Online-Banking-Bereich befinden und auf Ihr Konto zugreifen. Zum Schutz der Kommunikation zwischen Ihnen und den Systemen der VTB Direktbank wird zur Sicherung der Datenübertragung das SSL-Protokoll verwendet.

    Das SSL-Protokoll (Secure Socket Layer) verhindert, dass die gesendeten Daten von anderen gelesen oder manipuliert werden können. Außerdem wird die Identität der Webseite durch Zertifikate gewährleistet.

    Bei jedem Aufruf einer Seite im "Online-Banking" prüft Ihr Browser, ob die Internetseite ein gültiges SSL-Zertifikat besitzt. Verfügt diese über kein gültiges SSL-Zertifikat, öffnet Ihr Browser die Seite nicht, sondern zeigt Ihnen eine Warnung an.

    Installieren Sie einen Virenscanner und überprüfen Sie regelmäßig alle Dateien.

    Aktualisieren Sie Ihren Virenscanner am besten täglich und automatisiert, um sicherzustellen, dass auch die neuesten Viren gefunden werden können.

    Schützen Sie Ihren PC durch eine Personal Firewall.

    Installieren Sie eine Personal Firewall. Diese Programme überwachen den gesamten Datenverkehr Ihres Computers über das Internet und erkennen beispielsweise, wenn ein Programm versucht unbemerkt Daten von Ihrem Computer über das Internet zu versenden.

    Installieren Sie zeitnah alle verfügbaren Updates und Sicherheitspatches für Ihr Betriebssystem, Ihren Browser und die von Ihnen installierten Programme.

    Überprüfen Sie regelmäßig, am besten automatisiert, ob es für Ihr Betriebssystem und die von Ihnen verwendeten Programme (z. B. Ihren Browser) Sicherheits-Updates gibt und installieren Sie diese. So schließen Sie schnell bekannte Sicherheitslücken.

    Öffnen Sie keine E-Mail Anhänge unbekannter Absender. Installieren Sie nur Programme von vertrauenswürdigen Quellen.

    Installieren Sie grundsätzlich nur Originalprogramme aus vertrauenswürdigen Quellen.

    Sollten Sie auch nur kleinste Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit haben, verzichten Sie in jedem Fall auf die Installation.

    Öffnen Sie keine Programme oder Dateianhänge von E-Mails, deren Absender Sie nicht kennen.

    Nutzen Sie das Internet nur mit einem Benutzerkonto ohne Administrationsrechte.

    Schadprogramme sind zur dauerhaften Installation meist darauf angewiesen, dass der angemeldete Benutzer über Administrationsrechte verfügt.

    Wie Sie ein Benutzerkonto ohne Administrationsrechte einrichten, erfahren Sie in der Dokumentation Ihres Betriebssystems.

    Seien Sie besonders vorsichtig bei der Verwendung fremder Rechner.

    Es könnte schlimmstenfalls ein Programm installiert sein, das Ihre Daten ausspioniert.

    Verlassen Sie den Platz am Rechner nicht, solange Sie in den "Online-Banking-Bereich" eingeloggt sind.

    Besonders an fremden Rechnern ist es wichtig, sich über den Logout-Button abzumelden. Nur dann ist die Sitzung wirklich beendet und kein anderer hat Zugriff auf Ihr Konto.

    Auf folgenden Seiten finden Sie weiterführende Informationen zur Sicherheit im Internet:
    www.bsi-fuer-buerger.de
    www.buerger-cert.de

    Abgleich des Fingerprints (SSL-Service-Zertifikat)

    Sie können die Korrektheit und Authentizität des verwendeten Zertifikats prüfen, indem Sie den so genannten Fingerprint (Fingerabdruck) aufrufen. Rufen Sie hierzu die Details des Zertifikats in Ihrem Browser auf. Es wird Ihnen ein Fingerprint angezeigt, der mit einem der folgenden Codes übereinstimmt:

    www.vtb-direktbank.de: 04 12 87 b7 75 45 bb 50 d4 d1 99 b2 37 6a a6 96 d9 66 79 79

    www.vtbdirekt.de: 17 8d 62 e5 46 fc ee 18 2a dc 92 34 b3 8f d3 dd ff a9 b3 14

    Durch den Abgleich der angezeigten Daten mit den Informationen des Herausgebers können Sie feststellen, dass es sich um ein Originalzertifikat handelt. Das SSL-Zertifikat belegt, dass eine gesicherte Kommunikation erfolgt.

    Zeige mehr

    Bewirkt die Kündigung meines VTB Flex Sparplans eine komplette Auflösung?

    Sie können sowohl einen bestimmten Betrag, als auch das komplette Konto kündigen.

    Zeige mehr
    VTB Invest

    Wie werde ich Kunde?

    Wir haben alles getan, um die Anmeldung für Sie so leicht wie möglich zu machen. Sie können diese gemütlich von zu Hause machen. Oder vom Büro, vom Café, oder sogar vom Flugzeug, sofern dieses Wi-Fi hat.

    Sie müssen einige Fragen zu Ihren Zielen und Ihren finanziellen Verhältnissen beantworten und dann bekommen Sie einen Antrag von uns. Es dauert nur 15-20 Minuten.

    Sie können den Registrierungsprozess sofort online starten.

    Zeige mehr

    Wie sind die Voraussetzungen zur Eröffnung eines Kontos?

    Sie sind mindestens 18 Jahre alt und handeln im eigenen Namen.
    Sie haben eine Meldeadresse in Deutschland.
    Sie haben ein Girokonto bei einer Bank in Deutschland.
    Sie besitzen eine gültige E-Mail-Adresse.
    Sie haben Zugang zu einem Computer und dem Internet.
    Ein Programm zum Öffnen von PDF-Dokumenten muss auf Ihrem Computer installiert sein.

    Zeige mehr

    Gibt es einen Mindestbetrag für die Anlage?

    Ja, der Mindestbetrag bei einer Einmalanlage beträgt 500€ und bei einer monatlichen Einzahlung 50€.

    Zeige mehr

    Wie lange dauert die Registrierung?

    Sie müssen dafür ca. 15-20 Minuten einplanen. Wir empfehlen, für die Registrierung einen PC oder ein Tablet zu verwenden.

    Zeige mehr

    Wie funktioniert die Registrierung und Kontoeröffnung?

    Die Registrierung erfolgt in mehreren Schritten: Durch den Registrierungsprozess ermitteln wir Ihr persönliches Ziel, Ihren einmaligen oder regelmäßigen Anlagebetrag, Ihr Sicherheits- bzw. Risikoniveau durch Auswahl einer der 10 Risikostufen sowie Ihre persönlichen Angaben zu Ihren finanziellen Kenntnissen und Erfahrungen.

    Auf Basis dessen empfehlen wir Ihnen ein Portfolio.

    Sie schließen den Depot- und Vermögensverwaltungsvertrag online ab und legitimieren sich anschließend mittels Videoidentifikation bei unserem Partner CRIF und WebID.
    Anschließend eröffnet die Depotbank für Sie das Konto und wir kümmern uns um alles Weitere.

    Zeige mehr

    Muss ich in Deutschland wohnen?

    Derzeit wird VTB Invest nur für Menschen, die einen Wohnsitz in Deutschland haben, angeboten.

    Zeige mehr

    Gibt es Kündigungsfristen?

    Nein, es gibt keine Kündigungsfristen. Sie können jederzeit in Schriftform kostenfrei kündigen.

    Zeige mehr

    Was ist ein Vermögensverwaltungs-Mandat?

    Mit einem Vermögensverwaltungsmandat („VV-Mandat“) delegiert ein Kunde als Anleger die laufende Verwaltung eines bestimmten Vermögensteiles (in unserem Fall ein Depot) gegen Bezahlung an einen Dritten (Bank oder Vermögensverwalter). Im Gegensatz zum häufigeren Anlageberatungsauftrag handelt die Bank oder der Vermögensverwalter eigenständig, d.h. ohne Rückfrage beim Anleger. Die Vorgaben werden im Vermögensverwaltungsvertrag festgelegt. Um Wertpapiere (ver)kaufen zu können, erhält der Verwalter vom Anleger eine Depotvollmacht über dessen Depot. Der Anleger beschränkt sich auf die strategischen Vorgaben sowie die Kontrolle. Neben dem Zeitgewinn profitiert der Anleger von einer professionellen Verwaltung durch einen Fachmann. Für ein erfolgreiches Mandat sind neben dem richtigen Auftragnehmer und einer professionellen Durchführung konkrete Vorgaben des Auftraggebers in Form von Zielen und Restriktionen erforderlich. Diese leiten sich aus den Vermögenszielen und der -strategie ab, die jeder Anleger aufgrund seiner persönlichen Präferenzen für seine individuelle Situation festgelegt hat.

    Zeige mehr

    Kann die VTB Direktbank Geldüberweisungen veranlassen?

    Ohne Ihre Zustimmung kann die VTB Direktbank keine Geldüberweisung vornehmen. Die VTB Direktbank kann das Geld nur auf Ihren Wunsch auf Ihr Konto überweisen lassen. Mehr Informationen dazu finden Sie bei der Beschreibung des Investment-Ansatzes zu den angebotenen Vermögensverwaltungsmandaten.

    Zeige mehr

    In welche Anlageformen investiert die VTB Direktbank?

    Mit VTB Invest wird ausschließlich in Investmentfonds investiert. Und zwar in passiv verwaltete Investmentfonds – sogenannte ETFs. Hier können Sie mehr über Investmentfonds & ETFs lesen.

    Zeige mehr

    Wie setzt sich ein VTB Invest Portfolio zusammen?

    Grundsätzlich besteht jedes VTB Invest Portfolio aus verschiedenen ETFs, die entweder Aktien- oder Anleihenbasiert sind. Aus Aktien zusammengesetzte ETFs sind in der Regel risikobehafteter als ETFs, die aus Anleihen bestehen. Deshalb gilt: je höher die Risikostufe eines Portfolios, desto höher der Aktienanteil. In Ausnahmefällen und bei ungünstigen Marktentwicklungen können Geldmarktfonds und/oder Sichteinlagen in das Portfolio hinzugenommen werden. Diese zeichnen sich durch ein geringes Risiko bei vergleichsweise niedrigen Ertragschancen aus.

    Zeige mehr

    Wie werden die Fonds ausgesucht?

    Wir haben vier Kriterien zur Fondsauswahl. Am wichtigsten ist uns, dass die Fonds niedrige Kosten haben. Daher nutzen wir ausschließlich passiv gemanagte Fonds – sogenannte ETFs.

    Außerdem legen wir Fokus auf Liquidität (ob der Fonds oft gehandelt wird), Tracking-Error (ob der Fonds sich gut am Markt entwickelt) und Replikation (ob der Fonds tatsächlich Wertpapiere besitzt, statt diese nur zu simulieren).

    Unsere Auswahlkriterien haben wir für Sie auf unserer Website zusammengefasst.

    Zeige mehr

    Kann ich Fonds selbst aussuchen?

    Die einzelnen Positionen Ihres Portfolios können bei VTB Invest nicht geändert werden. Jedoch können Sie die Risikostufen jederzeit ändern.

    Zeige mehr

    Was ist ein Investmentfonds?

    Investmentfonds enthalten typischerweise viele – oft über 500 – Wertpapiere aus verschiedenen Branchen und Staaten. Das Risiko verteilt sich daher auf viele Wertpapiere und nicht auf Einzelfirmen oder einzelne Staaten. Investmentfonds ermöglichen volle Flexibilität bezüglich der Art, anzulegen – Einmalbetrag oder regelmäßige Zukäufe. Man kann flexibel agieren und die Investition erhöhen, aussetzen, verkaufen oder von einem zu einem anderen Fonds wechseln.

    Zeige mehr

    Was ist ein ETF?

    Ein „Exchange Traded Fund“ (ETF, englisch für börsengehandelter Fonds) ist ein Investmentfonds, der an einer Börse gehandelt wird. Die meisten ETFs bilden die Performance eines Indexes nach wie z.B. des DAX oder des S&P 500. Daher werden sie auch Indexfonds genannt oder passive Fonds, da es keine aktive Verwaltung gibt.

    Weil die aktive Verwaltung eingespart wird, sind die Kosten oft deutlich geringer als bei aktiv verwalteten Fonds, die man typischerweise bei anderen Banken oder einer Versicherung empfohlen bekommt. Jährliche Kosten von 2% sind für einen Aktienfonds ganz normal, ein ETF bei VTB Invest kostet ca. 0,2% pro Jahr!

    Zeige mehr

    Kann ich einzelne Positionen meines Portfolios ändern?

    Die einzelnen Positionen Ihres Portfolios können im Rahmen einer Vermögensverwaltung mit VTB Invest nicht geändert werden. Unsere Hauptaufgabe ist die Verwaltung und Anpassung Ihres Portfolios.

    Zeige mehr

    Gibt es bei VTB Invest eine Einlagensicherung?

    Kreditinstitute und andere Finanzdienstleistungsunternehmen innerhalb der EU sind nach den nationalen Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetzen verpflichtet, die Kundeneinlagen durch die Zugehörigkeit zu einer gesetzlichen Entschädigungseinrichtung abzusichern. Der Einlagensicherungsfonds sichert alle Guthaben auf Konten oder Sparbüchern, wie z.B. Sichteinlagen, sonstige Girokonten, Festgelder, Kapital- oder täglich fällige Gelder, die auf Euro bzw. einer Währung eines EWR-Mitgliedstaates (=EU Staaten und Island, Liechtenstein und Norwegen) lauten. Die Sicherungsgrenze je Gläubiger beträgt EUR 100.000,- pro Anleger und pro Bank. Die Sicherung in dieser Höhe ist unabhängig davon, ob bereits ein Konto bei der VTB Direktbank besteht, da das Verrechnungskonto für VTB Invest bei der Baader Bank AG geführt wird und die Höchstgrenze von EUR 100.000 pro Kunde und Bankinstitut gilt. Allerdings bezieht sich diese Absicherung nur auf das Verrechnungskonto. Bitte beachten Sie hier insbesondere die weiteren Informationen zum Einlagensicherungsschutz der Baader Bank, die Sie unter Downloads – „Informationsbogen zum Einlagensicherungsschutz“ der Baader Bank, finden.

    Wie sieht es mit den Wertpapieren aus? Da Wertpapiere keine Einlagen sind, werden diese auch nicht durch die Einlagensicherung geschützt. Sie stehen vielmehr im Eigentum des Kunden und werden für diesen von der Bank nur verwahrt. Bestände in Wertpapierdepots können daher auch im Insolvenzfall auf andere Institute übertragen werden. Ein besonderer Schutz ist deshalb nicht erforderlich.

    Zeige mehr

    Wo werden meine sensiblen Daten gespeichert? Wie sicher sind diese?

    Ihre persönlichen und sensiblen Daten zu schützen ist unsere Priorität. Wir stellen durch eine Reihe von Maßnahmen sicher, dass kein unberechtigter Zugriff auf Ihre Daten möglich ist.

    Durch eine SSL-Verschlüsselung werden alle Daten verschlüsselt übertragen. Jeder Datenzugriff geschieht ausschließlich über authentifizierte Schnittstellen und von vorher festgelegten Applikationen und Servern. Außerdem wird jeder Zugriff auf die Datenbank protokolliert.

    Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört auch, dass alle unsere Server in europäischen Rechenzentren stehen.

    Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Zeige mehr

    Wer berät mich? Hat die VTB Direktbank Filialen?

    Die Beratung bei der VTB Direktbank erfolgt ausschließlich online. Im Zuge der Kontoeröffnung fragen wir alle relevanten Informationen ab und empfehlen Ihnen die für Sie passende Lösung. Selbstverständlich können Sie jederzeit vor, während und nach der Anmeldung mit uns Kontakt aufnehmen, per E-Mail an kundenservice@vtbdirekt-invest.de oder telefonisch unter 069 / 66 55 89 999.

    Zeige mehr