VTB Bank (Austria) AG mahnt Financial Times Deutschland ab. – VTB Direktbank

News

VTB Bank (Austria) AG mahnt Financial Times Deutschland ab. – VTB Direktbank

  • Kein Zusammenhang zwischen der VTB Direktbank und der isländischen Kaupthing Bank
  • 2011 hatte die VTB Bank (Austria) AG das erfolgreichste Jahr seit Gründung 1973

Wien, am 09.05.2012 - Die VTB Bank (Austria) AG, die europäische Subholding der VTB Bank in Moskau, Russlands größter Geschäftsbank, wehrt sich entschieden gegen aktuelle Berichte der Financial Times Deutschland vom 08.05.2012, die die Bank mit der isländischen Kaupthing Bank in Verbindung bringt. Die VTB Bank (Austria) AG hat daher heute die Verlegerin der Financial Times Deutschland abgemahnt und die Unterlassung der Verbreitung dieser Äußerungen verlangt.

Die Berichte der Financial Times Deutschland erwecken den Eindruck, dass zwischen der deutschen Zweigniederlassung VTB Direktbank und der in Insolvenz geratenen isländischen Kaupthing Bank eine nähere wirtschaftliche oder gesellschaftsrechtliche Verbindung besteht, die über die bloße Einstellung von Mitarbeitern, die zuvor bei der Kaupthing Bank gearbeitet haben, hinausgeht. So wird durch die Verwendung der Begriffe „russische Kaupthing“ oder „die Kaupthinger“ der Eindruck erzeugt, es handele sich bei der Frankfurter VTB Direktbank um eine Neuauflage oder gar eine Rechtsnachfolgerin der Kaupthing Bank. Die Financial Times Deutschland berichtet in diesem Zusammenhang auch darüber, dass die VTB Direktbank mit der aktuellen Senkung ihrer Zinssätze „die Notbremse ziehe“, und erweckt beim Leser den Eindruck, die VTB Bank (Austria) AG befinde sich in einer wirtschaftlichen Notlage.

Dieser Eindruck entbehrt jeder Grundlage. Die VTB Bank (Austria) AG ist seit 1973 erfolgreich in Österreich und ganz Europa tätig und verzeichnete 2011 das erfolgreichste Jahr ihrer Firmengeschichte. Die Bilanzsumme 2011 belief sich auf EUR 10,7 Milliarden. Die anrechenbaren Eigenmittel der Bank lagen 2011 bei EUR 1,3 Milliarden. Die Senkung der Zinssätze bei der VTB Direktbank ist eine Reaktion auf das gegenwärtige Marktumfeld rückläufiger Zinsen.

Igor Strehl, Vorstandsvorsitzender der VTB Bank (Austria) AG: „Wir sind eine solide, äußerst erfolgreiche europäische Geschäftsbank mit einer soliden, genauso erfolgreichen und starken russischen Mutter. Die journalistische Gleichstellung der VTB Bank mit der Kaupthing Bank entbehrt jeder Grundlage.“ Die VTB Bank (Austria) AG, die die in Frankfurt ansässige VTB Direktbank als Zweigniederlassung führt, hat daher heute die Verlegerin der Financial Times Deutschland abgemahnt und die Unterlassung der Verbreitung dieser Äußerungen verlangt.

Die VTB Bank Moskau ist die zweitgrößte Bank Russlands, eine internationale Finanzholding im mehrheitlichen Besitz des russischen Staates und notiert an den Börsen in Moskau und London. Sie wird wie alle internationalen Banken auch extern bewertet und berichten nach internationalen Standards. Die VTB Gruppe ist mit mehr als 68.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in mehr als 20 Ländern in Europa, Asien und Afrika vertreten. 2011 hatte die VTB Gruppe mit einem Nettogewinn von RUB 90,5 Milliarden. (EUR 2,3 Milliarden) ihr erfolgreichstes Jahresergebnis in der Geschichte der Gruppe.

Zur VTB Bank (Austria) AG

Die VTB Bank (Austria) AG zählt zu den größten ausländischen Banken in Österreich. Die europäische Subholding der russischen VTB Bank ist eine klassische Geschäftsbank mit einer konsolidierten Bilanzsumme von EUR 10,7 Milliarden und anrechenbaren Eigenmitteln von EUR 1,3 Milliarden. Die VTB Bank (Austria) AG ist auf die Finanzierung von Handelstransaktionen und Projekten in Russland und den GUS-Ländern sowie auf Dienstleistungen in den Bereichen Zahlungsverkehr und Investment spezialisiert. In der VTB Bank (Austria) AG sind die österreichischen Aktivitäten sowie die Töchter VTB Bank (Deutschland) AG und VTB Bank (France) SA zusammengefasst. Die in Deutschland aktive Onlinebank VTB Direktbank ist eine Zweigniederlassung der VTB Bank (Austria) AG.

Wir verbinden Ost und West. www.vtb.at

Rückfragehinweis:

Mag. (FH) Karin Schönhofer
Corporate Communications Managerin

VTB Bank (Austria) AG
Parkring 6
1010 Wien
Telefon: +43 (0)1 515-35-2319
Mobil: +43 (0) 664 808 35 3319
Mail: k.schoenhofer@vtb.at

09.05.2012