Sie verwenden einen veralteten Browser () der möglicherweise Sicherheitsschwachstellen hat und nicht alle Funktionen dieser Website unterstützt. Wie Sie Ihren Browser einfach aktualisieren
Schliessen

Festlegen oder flexibel bleiben – was tun, wenn der Leitzins steigt?

Es ist eine alte und einfache Regel: Wenn die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins ändert, passen kurz danach die meisten Banken ihre Zinskonditionen an. Fast zwei Jahre lang blieb der Leitzins zuletzt unverändert, bevor er von der EZB Anfang April 2011 von 1,00 auf 1,25 Prozent angehoben wurde. Während dies für alle Verbraucher, die eine Aufnahme eines Bankkredites planen, eine schlechte Nachricht ist, erfreut Sparer diese Nachricht, da mit einer steigenden Verzinsung ihrer Einlagen zu rechnen ist.
 
Die Frage nach der richtigen Anlage
Doch gerade im Bereich der Kapitalanlage führt die aktuelle Situation zur Frage nach der  richtigen Anlage. Finanzexperten prognostizieren eine Steigerung des Leitzinses bis Dezember 2011 auf mindestens 1,75 Prozent und weitere Zinsschritte in 2012. Worauf sollen Verbraucher, die ihr Erspartes heute anlegen wollen, also achten? Anleger, die möglichst flexibel bleiben möchten, entscheiden sich für ein Tagesgeldkonto. Hier liegt der Vorteil darin, dass Tagesgelder über einen variablen Zinssatz verfügen, der mit den steigenden Leitzinsen wachsen kann. Entspricht die Entwicklung des Zinssatzes nicht den Erwartungen, kann der Sparer zudem das Geld binnen weniger Tage zu einem Anbieter mit besseren Konditionen transferieren. Eine solche Flexibilität bietet ein Festgeld nicht. Hier legt der Sparer sein Kapital für einen festen Zeitraum zu einem fes-ten Zinssatz an, der umso höher ausfällt, je länger der Sparer bereit ist, sein Kapital zu binden. Was also tun? Höhere Zinsen realisieren oder flexibel von zukünftigen Zinssteigerungen profitieren? Tages- oder Festgeld?   

Dazu Michael Kramer, Geschäftsführer VTB Direktbank in Deutschland: „Ob es sich renditemäßig lohnt, zunächst auf kurzfristige Tagesgelder zu setzen und darauf zu spekulieren, die Mittel anschließend zu einem höheren Zinssatz längerfristig anlegen zu können, hängt in hohem Maß von der weiteren Zinsentwicklung ab. Diese kann niemand garantiert prognostizieren, so dass hier jeder Sparer die eigenen Erwartungen in seine Entscheidung einfließen lassen muss.“

„Um Sparern ein besseres Gefühl dafür zu geben, wie hoch der zukünftige Zinssatz ausfallen muss, damit sich das Zwischenparken im kurzfristigen Bereich lohnt, gibt es eine einfache Beispielrechnung“, erklärt Kramer weiter. „Für ein zweijähriges Festgeld bei der VTB Direktbank erhält ein Anleger derzeit 3,0 Prozent pro Jahr. Eine alternative Anlage in Form eines Tagesgeldkontos ohne Laufzeitbindung würde dagegen 2,2 Prozent bringen. Der Zinsnachteil im ersten Jahr beträgt also 0,8 Prozent, was bei einer angenommen Anlagen-höhe von 10.000 Euro einem Betrag von 80 Euro entspräche. Damit der Sparer bei der Wiederanlage nach einem Jahr zumindest genauso dasteht wie beim zweijährigen Festgeld, muss die Anschlussanlage für das nächste Jahr mindestens eine Verzinsung von 3,8 Prozent einbringen.“

Die Zinsentwicklung kann niemand mit 100%tiger Sicherheit voraussagen. Mit Hilfe einer einfachen Beispiel-rechnung können Anleger aber im Voraus zumindest berechnen, was die Folgeanlage bringen muss, damit sich die Zwei-Schritt-Strategie lohnt.

Nicht nur auf die Rendite schauen
Daneben existieren jedoch noch eine Anzahl weiterer individueller Faktoren, die jeder Sparer für sich hinter-fragen sollte. Dabei sollte es zunächst um die Frage gehen, wie lange man den Anlagebetrag nicht für andere Dinge braucht. Was wäre beispielsweise, wenn das gesamte Ersparte für fünf Jahre festliegen würde und nach kurzer Zeit eine größere Reparatur des Autos ins Haus steht?

Michael Kramer meint: „Oft macht es Sinn, einen Teil seines Kapitals fest und den anderen Teil flexibel anzu-legen. Die private Anlageentscheidung sollte nicht ausschließlich auf die maximale Rendite ausgelegt sein, sondern auch die persönlichen Umstände berücksichtigen. Dazu zählt auch, die eigene Persönlichkeit richtig einzuschätzen und ehrlich zu entscheiden, ob man eher der Zinsjäger, ist oder ob man eher zu denen zählt, die ihr Geld einfach gut angelegt wissen wollen, um sich möglichst wenig damit beschäftigen zu müssen.“  

Das Angebot der VTB Direktbank
Mit ihrem kürzlich erfolgten Markteintritt hat sich die VTB Direktbank gleich in der Spitzengruppe der deut-schen Zins-Rankings platziert. Einlagen auf einem Tagesgeldkonto werden aktuell mit 2,2% p.a. verzinst – garantiert bis zum 31.12.2011 und ohne Vorgabe von Mindest- bzw. Höchstanlagebeträgen. Beim Festgeld können Anleger Laufzeiten tagesgenau festlegen und erhalten beispielweise für 36 Monate eine Verzinsung von 3,3% p.a. Die Zinszahlung auf den Tagesgeldkonten erfolgt quartalsweise, während Festgeldanleger zwischen einer jährlichen und monatlichen Zinszahlung – letztere zu leicht reduzierten Zinssätzen – wählen können.

 



27.04.2011

Konto eröffnen

Login

Rufen Sie uns an:
069 / 66 55 8 99 99


VTB Direktbank im Test:

"Bestes Festgeld"
Zinsawards 2017
n-tv / FMH
Juni 2017
Note: "Sehr gut"
Direktbanken im Test
bankingcheck.de
Juni 2017
4,5/5 Sterne
VTB Festgeldkonto
biallo.de
September 2015
Platz 2 Neukundenzins
Tagesgeld 5-J. Test
Tagesgeldvergleich.net
Dezember 2016
"Top Sparbuch"
Tagesgeldvergleich.net
Dezember 2016
0 / 0
Wichtiger Hinweis

Kontoeröffnung aktuell nicht möglich.

Die VTB Direktbank führt aktuell technische Wartungsarbeiten durch.

Im Zeitraum vom 11.10.2014 um 12:00 Uhr bis zum 12.10.2014 um 7:30 Uhr ist leider keine Kontoeröffnung möglich.

Bitte versuchen Sie zu einem späteren Zeitpunkt Ihr Konto zu eröffnen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bei Fragen steht Ihnen unsere telefonische Kundenbetreuung gerne unter 069 66 55 8 99 99 zur Verfügung.



Konto eröffnen für Neukunden
Wählen Sie Ihr Produkt:

VTB Tagesgeld

Attraktive Zinsen jederzeit verfügbar.

0,25% p.a.

Weiter

VTB Festgeld

Attraktive Zinsen für einen festen Zeitraum sichern.

bis zu1,20% p.a.

Weiter

VTB Duo

Das flexible Festgeldkonto.
  

bis zu0,90% p.a.

Weiter
Weitere VTB Produkte
Wichtiger Hinweis
Änderung bei der OnlineBanking-Anmeldung
Jetzt auf VTB-Kennung umstellen
Die VTB Direktbank stellt bis Oktober 2013 für alle Kunden die Anmeldung zum OnlineBanking um.

Stellen Sie schon heute auf Ihre persönliche VTB Kennung um und machen Sie Ihr OnlineBanking noch sicherer und bequemer.

Nähere Informationen und eine Anleitung zur Umstellung finden Sie hier.

Falls Sie übergangsweise weiterhin Ihre Kontonummer zum Login nutzen möchten, wechseln Sie bitte das Register oberhalb des Eingabefeldes.
Bei Fragen steht Ihnen unsere telefonische Kundenbetreuung gerne unter
069 66 55 8 99 99 zur Verfügung.
 
Wichtiger Hinweis
Sie nutzen den Webbrowser Opera.
Aus technischen Gründen haben Benutzer mit Opera momentan leider keinen Zugang zum Online-Banking der VTB Direktbank.

Um das Online-Banking der VTB Direktbank uneingeschränkt nutzen zu können, benutzen Sie bis auf weiteres bitte die aktuellste Version eines der folgenden Webbrowser:

Mozilla Firefox
Zum kostenlosen Download
Microsoft Internet Explorer
Zum kostenlosen Download
Google Chrome
Zum kostenlosen Download



Wir arbeiten weiter an einer Behebung des Problems und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Für Ihre Fragen stehen wir gerne zu Verfügung: Bitte wenden Sie sich an
kundenservice@vtb-direktbank.de oder 069/ 66 55 8 99 99.
Wichtiger Hinweis
Sie nutzen das Betriebssystem Windows XP.
Aus Sicherheitsgründen haben Kunden mit dem Betriebssystem Windows XP momentan leider nur eingeschränkt Zugang zum Online-Banking der VTB Direktbank.

Das Problem besteht nicht mit der aktuellen Windows XP-Version SP3 oder mit älteren Windows XP-Versionen in Verbindung mit dem aktuellen Firefox-Webbrowser.

Für den Fall, dass Sie bereits das Service Pack 3 installiert haben, können Sie hier fortfahren.



Lösung
Um das Online-Banking der VTB Direktbank uneingeschränkt nutzen zu können, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Benutzen Sie die aktuellste Version des Firefox Webbrowsers.
Mit der aktuellen Version des Firefox-Browsers ist der Zugang uneingeschränkt möglich.
Zum kostenlosen Download
2. Aktualisieren Sie Ihr Betriebssystem auf die aktuellste Version "Servicepack 3"
Dieses Update sollten Sie unabhängig vom Problem mit dem VTB Online-Banking unbedingt installieren, da der Support für die früheren Windows XP-Versionen von Microsoft mittlerweile eingestellt wurde. Damit sind alle alten Versionen von Windows XP prinzipiell unsicher.



Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass zu Ihrer eigenen Sicherheit aktuelle Verschlüsselungsverfahren eingesetzt werden, die leider von älteren Betriebssystemversionen nicht mehr unterstützt werden.

Für Ihre Fragen stehen wir gerne zu Verfügung: Bitte wenden Sie sich an
kundenservice@vtb-direktbank.de oder 069/ 66 55 8 99 99.
Wichtiger Hinweis
Sie nutzen das Betriebssystem Windows XP.
Aus Sicherheitsgründen haben Kunden mit dem Betriebssystem Windows XP momentan leider nur eingeschränkt Zugang zum Online-Banking der VTB Direktbank.

Das Problem besteht nicht mit der aktuellen Windows XP-Version SP3 oder mit älteren Windows XP-Versionen in Verbindung mit dem aktuellen Firefox-Webbrowser.

Für den Fall, dass Sie bereits das Service Pack 3 installiert haben, können Sie hier fortfahren.



Lösung
Um das Online-Banking der VTB Direktbank uneingeschränkt nutzen zu können, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Benutzen Sie die aktuellste Version des Firefox Webbrowsers.
Mit der aktuellen Version des Firefox-Browsers ist der Zugang uneingeschränkt möglich.
Zum kostenlosen Download
2. Aktualisieren Sie Ihr Betriebssystem auf die aktuellste Version "Servicepack 3"
Dieses Update sollten Sie unabhängig vom Problem mit dem VTB Online-Banking unbedingt installieren, da der Support für die früheren Windows XP-Versionen von Microsoft mittlerweile eingestellt wurde. Damit sind alle alten Versionen von Windows XP prinzipiell unsicher.



Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass zu Ihrer eigenen Sicherheit aktuelle Verschlüsselungsverfahren eingesetzt werden, die leider von älteren Betriebssystemversionen nicht mehr unterstützt werden.

Für Ihre Fragen stehen wir gerne zu Verfügung: Bitte wenden Sie sich an
kundenservice@vtb-direktbank.de oder 069/ 66 55 8 99 99.